LiT- Lesen im Tandem

Ein Projekt zur Leseförderung der PH Freiburg, der PH Luzern und der Universität Freiburg/Schweiz.

Laufzeit Februar 2014 – Januar 2017

Die Schule kann nicht alles leisten. Gerade bei der gezielten individuellen Förderung stösst sie an Grenzen. Dieses Lesetraining will deshalb die Arbeit der Lehrpersonen ergänzen und die Kinder individuell unterstützen. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Deutschfreiburgs, die beim Lesen noch etwas Mühe haben. Das Training findet ausserhalb der Unterrichtszeit statt. Die Rolle des Trainers übernimmt entweder ein Elternteil oder ein freiwilliger Lesecoach. Aus diesem Grund werden Personen gesucht, die bereit sind, während einer begrenzten Zeit in regelmässigen Abständen mit einem Kind zu lesen.

Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet. Im Vordergrund stehen folgende Fragen: Können die Kinder dank dem Lesetraining ihr Lesen verbessern? Lernen Kinder unterschiedlich je nachdem, ob sie mit einem Elternteil oder Lesecoach üben?

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt-Homepage: http://www.phfr.ch/forschungsprojekt-lit-lesen-im-tandem